Tecklenburg | Bauunternehmen Düsseldorf und StraelenAktuellesNRW Innenminister zu Gast bei Tecklenburg
21.09.2021

NRW Innenminister zu Gast bei Tecklenburg

212 0
Print Friendly, PDF & Email
NRW Innenminister zu Gast bei Tecklenburg

v.l.n.r.: R. Küpper (Abteilungsleiter Polizei), H. Reul (Innenminister NRW), V. Mießler (Bürgermeister Bergheim), F. Rock (Landrat Rhein-Erft-Kreis), M. Voss-Tecklenburg (Nationaltrainerin)

Herbert Reul und Martina Voss- Tecklenburg legen den Grundstein für das neue Zentralgebäude der Kreispolizeibehörde in Bergheim

An der Sportparkstraße in Bergheim entsteht das neue zentrale Dienstgebäude der Kreispolizeibehörde des Rhein-Erft-Kreises. In einem europaweit ausgeschriebenen Vergabeverfahren konnte die Tecklenburg GmbH gemeinsam mit den Architekten JBR Partner aus Münster durch Ihren Entwurf funktionell als auch wirtschaftlich überzeugen, so dass im vergangenen Jahr der Mietvertrag mit dem Land NRW unterzeichnet wurde.

Mit einem Investitionsvolumen von ca. 60 Millionen Euro ist die Kreispolizeibehörde eines der größten Projekte der Tecklenburg-Gruppe.

Am 27. August 2021 war es soweit – die Arbeitsvorbereitungen sind abgeschlossen und die Rohbauarbeiten sind angelaufen.

Innenminister Herbert Reul als oberster Dienstherr der Polizei in Nordrhein Westfahlen besuchte die Tecklenburg Baustelle, um gemeinsam mit Martina Voss-Tecklenburg den Grundstein für das innovative Gebäude zu legen. Reul betonte, auch mit Hinweis auf die Einsätze bei der Flutkatastrophe im Rhein-Erft-Kreis, welche Bedeutung die Arbeit der Polizei für unser Land hat.

Dieses neue Gebäude der Fa. Tecklenburg zentralisiert alle Abteilungen der Kreispolizei und schafft modernste Arbeitsbedingungen für die rd. 450 Polizisten und Polizistinnen.

„Das ist das größte Bauprojekt in der Geschichte der Polizei des Kreises“, sagte Landrat Frank Rock und verkündet mit Stolz, dass bei dem Vorhaben bis jetzt alles nach Plan gelaufen sei. „Das zeigt, dass es bei öffentlichen Bauprojekten auch durchaus vorbildlich laufen kann. Es ist ein Vorzeigeprojekt.“

„Ich bin stolz darauf, dass die Kreispolizeibehörde hier am Standort in der Kreisstadt Bergheim ansässig ist. Ihre Abläufe werden dadurch erheblich erleichtert. Ich bin der Meinung, die Augen und Ohren einer Stadt beziehungsweise eines Kreises gehören auch in das Herz eines Kreises und damit in das Zentrum des Rhein-Erft-Kreises“, so Bergheims Bürgermeister Volker Mießeler.

H. Reul (Innenminister NRW), M. Voss-Tecklenburg (Nationaltrainerin)

Frau Martina Voss-Tecklenburg, die Bundestrainerin der Fußball-Frauennationalmannschaft und Mitgesellschafterin der Tecklenburg-Gruppe aus Straelen freute sich zum ersten Mal eine Ansprache anlässlich einer Grundsteinlegung halten zu können und wünschte der Polizei in Ihrem neuen Gebäude: „ Eine Mission in der sie mit ganz viel Leidenschaft für ihre Arbeit gehen können, verbunden mit der Vision der permanenten Weiterentwicklung in allen Bereichen, so dass sich tolle Menschen mit den unterschiedlichsten Talenten und allen ihren Qualitäten und Stärken einbringen können“.

Seit der Mietvertragsunterzeichnung mit dem Land Nordrhein Westfahlen hat die Firma Tecklenburg hart gearbeitet, so Firmenchef Hermann Tecklenburg. „In den letzten Monaten konnten wir das gesamte Grundstücksareal von der Stadt Bergheim erwerben und die vollständige Bauantragsplanung für das Großbauvorhaben fertigstellen“.

Die Bauordnungsbehörden haben bereits alle notwendigen Genehmigungen erteilt, so dass das Gebäude Mitte 2023 an den Mieter übergeben werden kann.

 

Zum BMTV-Beitrag:
https://bm-tv.de/index.php/bergheim/10653-grundsteinlegung-beim-polizeineubau-sportparkstrasse

Print Friendly, PDF & Email